Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Interponat

CT Knie

Ein Interponat ist ein Stück Gewebe oder Kunststoff, was zwischen zwei Körper-Strukturen liegt. Am Knie ist damit meistens ein Stück Sehne gemeint, welches ein Kreuzband ersetzt.

Die Kreuzbänder liegen innen im Kniegelenk. Sie verbinden den Oberschenkel-Knochen und das Schienbein. Die Kreuzbänder festigen das Kniegelenk. Es gibt ein vorderes und ein hinteres Kreuzband. Wenn man von vorn auf die beiden Bänder schaut, überkreuzen sie sich.

Wenn die Kreuzbänder reißen, dann wird manchmal eine Operation durchgeführt. Bei der Operation wird ein Stück einer Sehne im Körper entnommen. Meist wird dazu eine Sehne am Unterschenkel genutzt. Die Sehne wird dann so geformt und vernäht, dass sie einem Kreuzband ähnelt. Die Sehne wird dann an Stelle des alten Kreuzbandes vernäht. Sie dient dann als neues Zwischenstück zwischen dem Oberschenkel-Knochen und dem Schienbein.

Mit einem Interponat kann am Knie auch ein Stück von einem neuen Blutgefäß oder Knochen gemeint sein.