Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Lasègue bds. negativ

CT Hüfte

Mit dem Lasègue-Zeichen kann der Arzt einige Nerven im unteren Bereich Wirbelsäule untersuchen. Dazu liegt der Patient auf dem Rücken und der Arzt hebt langsam das gestreckte Bein des Patienten an. Es wird untersucht, ob sich das Bein problemlos anheben lässt oder ob dabei ein Schmerz auftritt. Wenn der Arzt beim Patienten jeweils das rechte und das linke Bein mit gestrecktem Knie weit anheben kann und der Patient dabei keine Schmerzen spürt, ist das "Lasègue-Zeichen beidseits negativ". "

Die Abkürzung "bds." steht hier für "beidseits".