Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Bronchiolitis

CT Herz

Bei einer Bronchiolitis ist die Schleimhaut der kleinen Luftwege in der Lunge entzündet.

Die eingeatmete Luft wird über die Luftröhre in die Lunge geleitet. Die Luftröhre zweigt sich in zwei große Äste auf. Diese verzweigen sich wie die Äste eines Baumes schließlich immer weiter und werden dabei immer kleiner. Die kleinen und sehr kleinen abzweigenden Luftwege nennt man auch Bronchiolen. Sie sind mit einer feuchten Haut ausgekleidet, der Schleimhaut.

Wenn sich die Schleimhaut der kleinen Luftwege entzündet, dann nennt man das Bronchiolitis. Die Erkrankung kann zum Beispiel zu Husten und Atemnot führen. Eine Bronchiolitis kann durch Keime ausgelöst werden, zum Beispiel durch Viren oder Bakterien. Manchmal spielen auch Stoffe eine Rolle, die die Schleimhaut angreifen. Solche Stoffe sind zum Beispiel Zigarettenrauch oder Staub.