Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Lungengrenzen gut atemverschieblich

CT Herz

Die Lunge ist für die Atmung zuständig. Sie liegt geschützt durch die Rippen im Brustkorb.

Die Randabschnitte der Lunge, die rechts und links im Brustkorb am weitesten nach unten ragen, werden Lungengrenzen genannt.

Die Lunge dehnt sich bei der Einatmung etwas aus und zieht sich bei der Ausatmung wieder etwas zusammen. Dadurch werden die unteren Randabschnitte der Lunge bei jedem Atemzug ein kleines Stück verlagert.

Der Arzt kann durch Beklopfen des Brustkorbs feststellen, wie gut sich die Lunge beim Atmen ausdehnt und wieder zusammenzieht. Wenn sich die unteren Randbereiche der Lunge beim Atmen normal verlagern, dann sagt der Arzt dazu "Lungengrenzen gut atemverschieblich".