Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

subpleurale Bullae

CT Herz

Bullae bedeutet übersetzt "Blasen".

Unter dem Begriff "Bullae" versteht man luftgefüllte Hohlräume in der Lunge. Man kann sich diese Hohlräume wie Blasen vorstellen. Diese "Blasen" werden von einer sehr dünnen Gewebeschicht begrenzt. Sie können zum Beispiel im Rahmen einer krankhaft vermehrten Luftansammlung in der Lunge auftreten. Solche "Blasen" können aber auch ohne Vorerkrankungen der Lunge entstehen. Häufig treten keine Beschwerden auf.

Die "Blasen" können an vielen Stellen in der Lunge auftreten. Manchmal liegen sie ganz am Rand der Lunge und grenzen an die Ummantelung der Lunge. Diese Ummantelung nennt man Brustfell oder Pleura.

Wenn die "Blasen" in der Nähe des Brustfells liegen, dann sagt der Arzt dazu "subpleurale Bullae".