Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Lebervenen nicht gestaut

CT Herz

Die Leber wird über zwei große zuführende Blutgefäße mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Das verbrauchte, sauerstoffarme Blut wird über die abführenden Blutgefäße gesammelt. Diese Gefäße heißen Lebervenen. Dabei sammelt sich das Blut zunächst in vielen kleineren Gefäßen. Diese vereinigen sich später zu immer größeren Gefäßen.

Die Lebervenen münden in die untere Hohlvene. Über dieses große Gefäß wird das Blut dem rechten Herzen zugeführt. Anschließend kann das Blut in der Lunge erneut mit Sauerstoff angereichert werden.

Verschiedene Erkrankungen können zu einer Erweiterung der Lebervenen führen. Dazu zählen zum Beispiel Herzschwäche oder ein Verschluss der Lebervenen (zum Beispiel durch ein Blutgerinnsel).

Wenn die abführenden Blutgefäße der Leber normal weit sind, sagt der Arzt "Lebervenen nicht gestaut".