Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Rhizarthrose

CT Hand

Bei einer Rhizarthrose ist ein Gelenk am Daumen abgenutzt.

Die Hand besteht aus vielen einzelnen Knochen. Die ersten Knochen nach dem Handgelenk heißen Handwurzel-Knochen. Die nächsten Knochen heißen Mittelhand-Knochen. Es gibt für jeden der 5 Finger an der Hand einen Mittelhand-Knochen. Nach den Mittelhand-Knochen beginnen die Finger-Knochen.

Bei einer Rhizarthrose ist das Gelenk zwischen einem Handwurzel-Knochen und dem Mittelhand-Knochen des Daumens über das normale Maß hinaus abgenutzt. Die Abnutzung kann zum Beispiel im Rahmen der Alterung auftreten. Sie kann aber auch die Folge von Entzündungen und Verletzungen sein. Eine Rhizarthrose kann mit und ohne Beschwerden auftreten. Die häufigsten Beschwerden sind Schmerzen und ein Schwächegefühl bei bestimmten Daumen-Bewegungen.