Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Varusgonarthrose

CT Fuß

Gonarthrose ist eine Erkrankung der Kniegelenke, die vor allem im Alter auftritt. Sie entsteht durch Abnutzung des Gelenkknorpels im Knie über das normale Maß hinaus. Diese Abnutzung kann unter anderem durch erhöhte Belastung auftreten, zum Beispiel bei Übergewicht. Sie kann auch Folge anderer Erkrankungen sein, zum Beispiel bei angeborenen oder im Laufe des Lebens erworbenen Kniegelenkveränderungen. Manchmal lässt sich auch keine Ursache ausmachen. Eine Arthrose kann mit und ohne Beschwerden auftreten. Die häufigsten Beschwerden sind Schmerzen, die sich bei Belastung verstärken.

Die Varusstellung im Knie nennt man umgangssprachlich auch O-Beine. Es handelt sich dabei um eine Fehlstellung der Knochen im Kniegelenk, die mehr oder weniger schwer sein kann. Bei schweren Formen kann der Gelenkknorpel überlastet sein und sich vorzeitig abnutzen. Dann ist besonders der Teil der Gelenkflächen betroffen, der zur Innenseite des Beins hin liegt.

Wenn gleichzeitig eine Abnutzung des Gelenkknorpels im Kniegelenk und eine Fehlstellung der Knochen im Kniegelenk besteht, sagt man dazu Varusgonarthrose.