Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Gallereflux

CT Abdomen

Bei einem Galle-Reflux läuft Gallen-Flüssigkeit aus dem Darm in den Magen oder bis in die Speiseröhre.

Die Leber bildet die Gallen-Flüssigkeit. Die Gallen-Flüssigkeit wird in den Darm geleitet. Das passiert gleich am Anfang des Darms, kurz hinter dem Magen. Im Darm hilft die Gallen-Flüssigkeit bei der Verdauung. Die Gallen-Flüssigkeit hilft zum Beispiel dabei Fett aufzuspalten.

Mit dieser Fähigkeit kann die Gallen-Flüssigkeit außerhalb des Darms aber auch Gewebe angreifen. Deshalb gibt es zwischen dem Darm und dem Magen einen Verschluss. Wenn dieser Verschluss zum Beispiel nicht richtig schließt, dann kann die Gallen-Flüssigkeit aus dem Darm in Richtung Magen laufen. Das nennt man dann Galle-Reflux. Dieser Gallen-Rückfluss kann eine Entzündung im Magen oder in der Speiseröhre auslösen.