Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Mobilisation

Arthroskopie Schulter

Der Begriff "Mobilisation" kann im Zusammenhang mit der Schulter mehrere Bedeutungen haben. Meist bedeutet es, dass die Schulter des Patienten beweglich gemacht werden soll.

In der Regel ist eine Mobilisation nach einer Operation gemeint. Durch die Bewegung der Schulter nach einer Operation soll Problemen vorgebeugt werden, die entstehen können, wenn das Schultergelenk längere Zeit nicht bewegt wird. Eine Mobilisation kann aber auch während einer Operation stattfinden. Der Arzt bewegt dann das Schultergelenk des Patienten ohne die Mithilfe des Patienten.

Der Begriff Mobilisation kann außerdem bedeuten, dass ein bestimmtes Gewebe an der Schulter während der Operation beweglich gemacht wird. Dazu kann das Gewebe zum Beispiel von dem umgebenden Gewebe abgelöst werden.