Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Lig. coracoacromiale

Arthroskopie Schulter

"Lig. coracoacromiale" ist die Abkürzung für Ligamentum coracoacromiale.

Das Ligamentum coracoacromiale ist ein Band an der Schulter. Es besteht aus festem Bindegewebe und verbindet zwei Knochenfortsätze des Schulterblattes miteinander.

Das Schulterblatt ist ein platter, dreieckiger Knochen, der hinten oben am Brustkorb liegt. Das Schulterblatt bildet oben zwei Knochenfortsätze. Einer dieser Fortsätze heißt "Coracoid" und ragt nach vorn oben. Der andere Knochfortsatz heißt "Acromion" und zieht nach hinten oben. Das Ligamentum coracoarcomiale verbindet diese beiden Knochenfortsätze miteinander.