Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Interkondylenhöcker

Arthroskopie Knie

Das Kniegelenk wird von drei Knochen gebildet. Das sind der Oberschenkelknochen, das Schienbein und die Kniescheibe.

Am Oberschenkelknochen befinden sich zwei seitlich gelegene Gelenkfortsätze, die Kondylen.

Auf der gegenüberliegenden Seite, an der Oberfläche des Schienbeinknochens, befindet sich eine knöcherne Erhebung. Diese Erhebung sieht wie ein kleiner Höcker aus. Dieser kleine Höcker füllt bei gestrecktem Knie die Stelle zwischen den beiden Gelenkfortsätzen des Oberschenkelknochens aus. Er liegt genau dazwischen und wird aus diesem Grund als Interkondylenhöcker bezeichnet.