Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Inkongruenz

Arthroskopie Knie

Inkongruenz bedeutet, dass etwas zu wenig übereinstimmt. Das können am Knie zum Beispiel die Knochen und Knorpelflächen sein.

Im Knie treffen 3 Knochen aufeinander: der Oberschenkel-Knochen, das Schienbein und die Kniescheibe. Der Oberschenkel-Knochen sieht im Knie aus wie eine Rolle. Das Schienbein ist im Knie eher flach wie eine Platte. Dadurch passen die beiden Knochen nicht perfekt aufeinander. Die Knochen-Enden sind mit federndem und festem Knorpel überzogen. Im Gelenk gibt es zusätzlich zwei Knorpelscheiben. Der Knorpel und die Knorpelscheiben gleichen die Ungleichheit der Knochen-Enden normalerweise etwas aus.

Wenn die Ungleichheit zwischen den Knochen nicht richtig ausgeglichen ist, dann benennt man das als Inkongruenz. Inkongruenz kann auch bedeuten, dass eine Knorpelscheibe nicht so gleichmäßig aufgebaut ist, wie normalerweise.